Loom

Lloyd Loom ist ein hundertprozentig natürliches Produkt.

Wie alles begann

Original Lloyd Loom Möbel wurden seit Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts auf Grundlage eines Patents des Amerikaners Marshall Burns Lloyd (1917) von W. Lusty in England hergestellt und erlangten weltweit Ruhm. Stühle der Zwanzigerjahre sind noch heute gesuchte Liebhaberstücke und erzielen im Antiquitätenhandel hohe Preise.

Loom

Das Material

 

Lloyd Loom ist ein hundertprozentig natürliches Produkt. Es besteht aus einem metallischen Kern, der mit Zellstoffasern verkleidet ist. Es wird im Rahmen gefertigt, wodurch man ein verstärktes Gewebe erhält, welches sehr widerstandsfähig und elastisch ist.

Die Oberfläche des Gewebes ist glatt und gut poliert.

Das Finish wird mit ökologischen Lacken auf Wasserbasis realisiert.

Zerfasert nicht.

Reißt nicht.

Verformt sich nicht.

Knistert nicht.

Bildet keinen Schimmel.

Kann mit Wasser und sanften Reinigungsmitteln gereinigt werden.

Das besonders feine Garn des Lloyd Loom und die gleichmäßige Textur verleihen den Möbeln einen raffinierten Aspekt. .

Pfegehinweise

Loom-Produkte sind geeignet für den Innenbereich und den überdachten Aussenbereich.

Die aus Loom-Geflecht gefertigten Produkte brauchen keine besondere Pflege.

Die Pflege ist unkompliziert, abstauben genügt in der Regel.

Bei Bedarf kann es mit milder Seife z.B. Neutralseife leicht feucht (nicht nass) abgewischt werden.

This entry was posted in Materialkunde. Bookmark the permalink.

Comments are closed.